Welche Aufgaben hat man als Klassensprecher?

Der Klassensprecher vertritt seine Klasse gegenüber dem Klassenleiter, den Fachlehrern, der Schulleitung, der Klassenkonferenz (der Lehrer) und in der Klassensprecherversammlung, die er besucht. Er beachtet, dass er eine Reihe wichtiger Aufgaben übernommen hat und mit vielen Personen und Gruppen zusammenarbeiten muss. So leitet der die Klassenversammlung und informiert die Klasse über die Beschlüsse und Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Schule. Er ist Bindeglied zwischen Klassengemeinschaft und Klassenleiter. Auch muss er versuchen, die Meinung der Klasse z.B. in der Klassensprecherversammlung durchzusetzen, da er gegenüber seiner Klasse verantwortlich ist und nicht aus eigenem Interesse heraus handeln soll.

Weitere Informationen gibt der fiktive Brief einer Klasse an einen Klassensprecher:

Liebe Klassensprecherin, lieber Klassensprecher,

wir, deine Klassenkameradinnen und -kameraden, gratulieren dir zu deinem Wahlerfolg. Die Mehrheit von uns ist der Meinung, dass du die vielfältigen Aufgaben eines Klassensprechers am besten erfüllen kannst.

Wir halten dich für fleißig, zuverlässig und verantwortungsbewusst. Wir zeigen dir mit der Wahl, dass du beliebt bist und dass wir dir vertrauen. Wir glauben, dass du dir zutraust, dich in Konfliktfällen für uns einzusetzen, mit dem jeweiligen Lehrer, dem Klassenleiter, dem Verbindungslehrer oder, wenn es sein muss, mit dem Schulleiter Gespräche zu führen, auch wenn sie unangenehm sein sollten.

Die Klasse erwartet von dir, dass du in Arbeitshaltung und Verhalten ein Vorbild bist, damit man dich als Gesprächspartner akzeptiert und ernst nimmt.

Wir hoffen, dass du uns mit unseren Problemen anhörst, deine Hilfe und Mitarbeit anbietest. Darum solltest du guten Kontakt zur Klasse halten, vor allem aber auch zum Klassenlehrer. Ihn solltest du so gut wie möglich bei organisatorischen Arbeiten unterstützen.

Für Vorhaben der Klasse solltest du dich voll einsetzen. Wir erwarten von dir, dass du regelmäßig die Klassensprecherversammlungen besuchst, die Klasse vorher über die Tagesordnung informierst, wichtige Fragen mit uns besprichst und dann in der Versammlung die Interessen der Klasse vertrittst. Anschließend musst du uns ausführlich über die dort getroffenen Entscheidungen informieren. Dafür kannst du beim Klassenlehrer eine SV-Verfügungsstunde beantragen.

Du wirkst mit bei der Wahl des Schülersprechers und des Verbindungslehrers. Überlege dir gut, wen du wählst, denn mit ihnen musst du danach sehr oft zusammenarbeiten.

Die Klasse hofft, dass du bereit bist, in der Schülervertretung Aufgaben zu übernehmen, und es sollte dir sicher gelingen, uns für Aktionen der SV zu interessieren und zu begeistern. Unser Klassenlehrer wird dich sicher unterstützen.

Wir wissen, dass du eine Menge an zusätzlicher Arbeit übernimmst, für die du keinen Lohn erhältst. Aber wir versprechen dir, dass wir dir helfen, damit du nicht soviel versäumst. Wir wollen von dir gesetzte Termine einhalten, dich bei Aktionen aktiv unterstützen, dir zuhören, wenn du etwas zu sagen hast und uns vertrauensvoll an dich wenden, wenn es Probleme gibt.

Wenn du deine Sache gut machst, sind wir dir alle dankbar und wir werden sicher immer besser als Klassengemeinschaft zusammenwachsen. Solltest du aber unsere Erwartungen überhaupt nicht erfüllen, so können wir dich wieder abwählen. Wir hoffen aber, dass dies nicht notwendig werden wird.

Nicht alles wird am Anfang einfach sein und wir werden nicht jeden Fehler gleich „bestrafen“. Wirf also die Flinte nicht gleich ins Korn, wenn es am Anfang noch nicht so richtig klappt. Gemeinsam werden wir es bestimmt schaffen!

Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dir!