180801 benefizlauf

Mehr als 500 Euro Spenden für vier karitative Vereinigungen dank großzügiger Sponsoren in und um Speyer!

Im Rahmen der Projektwoche trainierten wir für einen Spendenlauf, den wir am 21.06.2018 im Rheinstadion durchführten. Wir - das sind Carolina Bach, Lillian Baier, Mona Brecht, Muriel Hildebrandt, Xenia Kleimeier, Melissa Kögel, Almedina Luma, Gabriel Sattelberger und unser Gast Mohamed Ibrahim von der Jugendhilfe der Diakonissen. Wir wollten mit unserem Projekt Begegnung, Sport und karitatives Engagement unter einem gemeinsamen Dach vereinen. Für den Benefizlauf galt: Je mehr Runden, je mehr Spenden. Die besten Läufer unter uns legten 25 Runden (10 km), gar 41 Runden (16,4 km) zurück, wodurch wir viele Spenden für unsere karitativen Anliegen gewinnen konnten.Als Sponsoren traten zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft auf, Lehrer, Schüler wie Eltern, denen wir hiermit herzlich danken.

Unser besonderer Dank gilt den Sponsoren aus der Geschäftswelt, die an uns und unser karitatives Engagement glaubten, obwohl sie uns nicht kannten. Im Einzelnen handelt es sich um DäSi-Grafik (Harthausen), die Sprachschule Holfelder Languages (Speyer), den Sportfachhandel Intersport Scheben (Speyer), den Frisör- und Kosmetiksalon Erika Marwinsky (Schwegenheim), die Buchhandlung Oelbermann (Speyer) und den Lederspezialisten Leder Scheben (Römerberg).

Die Spenden gingen zu gleichen Anteilen an das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen, die Jugendförderung der Diakonissen Speyer-Mannheim und die Misereor-Hilfsprojekte „Schulen für eine friedliche Zukunft im Südsudan“ und „Befreiung von Jugendlichen aus Kinderprostitution und Gefängnissen auf den Philippinen“ (vgl. Spendenquittungen). Sterntaler wird unser Laufprojekt voraussichtlich zusammen mit anderen karitativen Projekten der HPG-Projektwoche im Rahmen einer kleinen Zeremonie würdigen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Dr. Karina Schröder

Mehr als 500 Euro Spenden für vier karitative Vereinigungen dank großzügiger Sponsoren in und um Speyer