171221 ausflug metz

Am 20.12.2017 machten sich zwei Grundkurse der MSS 13 sowie die Französischschüler der 10a und 10b auf den Weg nach Metz, Hauptstadt der historischen Region Lothringen. Die geschichtsträchtige Stadt erkundeten wir im Rahmen einer Rallye, die uns eine – je nach Orientierungsfähigkeit 😊 – mehr oder minder systematische Begehung der Stadtlandschaft ermöglichte.

In der gotischen Kathedrale Saint Étienne konnten wir die zahlreichen kunstvoll bemalten Fenster bewundern, welche dem Gotteshaus auch den Namen „Laterne Gottes“ eintrugen. Mit Erstaunen nahmen wir auch zur Kenntnis, dass Metz mit dem Temple Neuf eine Miniaturversion des Speyerer Doms, sein eigen nennen kann. Mit einer Stadtführung des Office de tourisme konnten wir Metz weitere Geheimnisse entlocken. So erfuhren wir, dass die Stadt nach der Legende einst von Bischof Clemens aus den Klauen eines schrecklichen Drachen befreit wurde. Heute schmückt der „Graouilly“ die Kathedrale, aber auch Wegweiser oder erscheint in anderer Form als eher niedlich-dekorativer „Hausdrache“ der „Merowingerstadt“ Metz.

Mit dem Weihnachtsmarkt auf der im italienischen Stil angelegten Place Saint Louis bot sich nach der gehintensiven Erkundung der Stadt die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, auch wenn die kulinarischen Spezialitäten des Marché de Noël nicht mit den deutschen Pendants mithalten konnten. So verlegten wir uns auf die Klassiker, Baguette und Macarons, die wie immer vorzüglich mundeten und Lust auf weitere Erkundungen Frankreichs machten.

Auch in Zukunft wird das Hans-Purrmann-Gymnasium mit seinen Französischlerngruppen den französischen Osten im Rahmen von Tagesfahrten ansteuern. À suivre…

sröd