170614 JtfOBerlinVoba klein

Nach zwei spannenden Turnieren um den Einzug in das Landesfinale im Wettkampf III, das wir in der Sporthalle des Hans-Purrmann-Gymnasiums ausgerichtet hatten, konnte sich unser Volleyballteam der Mädchen mit Isabell Müller, Luise Palenczart, Jasmin Rudolph, Nele und Carolina Schwab sowie Ida Vogel am Ende gegen das Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Neuwied durchsetzen. Das Traumziel Bundesfinale in Berlin war erreicht. Mindestens 10 Jahre lang war das keinem Volleyballteam des HPG gelungen.

Die Mädchen hatten dann am ersten Spieltag in ihrer Gruppe mit Nordrhein-Westfahlen, Baden-Württemberg und Bayern drei sehr starke Teams als Gegnerinnen und mussten sich trotz guter Spielleistungen mit dem vierten Platz zufrieden geben. Am zweiten Spieltag konnte unser Team mit engagiertem Spiel das Turnier um Platz 13 ohne Satzverlust für sich entscheiden.

Berlin ist natürlich nicht nur sportlich eine Reise wert. Neben einer Einladung in den Bundestag durch den Abgeordneten Johannes Steiniger standen auch Stadterkundung, Finalspiele und die große Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle mit Siegerehrung und beeindruckenden Darbietungen auf dem Programm. Abgerundet wurde der Abend mit einer großen Party und Livemusik.

gez. Uli Kolbe