FairTrade2

Beim diesjährigen Tag der Offenen Tür hatte das Hans-Purrmann-Gymnasium (HPG) etwas Besonderes zu bieten: die Eröffnung des Eine-Welt-Kiosks.

Mit Beginn des Schuljahres durfte sich das HPG Fairtrade-Schule nennen – die erste in Speyer. Das bedeutet, dass nicht nur Waren aus fairem Handel an der Schule verkauft und verzehrt werden, sondern dass Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Welthandel in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen thematisiert wird.
Im Eine-Welt-Kiosk gibt es nicht nur Leckereien zu kaufen, die über den Speyerer Weltladen bezogen werden, sondern auch nachhaltig produzierte Schulwaren sind im Angebot, beispielsweise Schulhefte aus Umweltschutzpapier.
Unterstützt wird die Kampagne der Fairtrade-Schulen vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Rheinland-Pfalz, das der Schule auch den Eine-Welt-Kiosk zur Verfügung gestellt hat.

FairTrade1