Beratung am Purrmann

„Glücklicher ist ein Leben, wenn es seiner Natur entspricht.” (Seneca)

Grundsätzlich sollen alle Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern das Gespräch mit den Fach‑ und Klassenlehrerinnen bzw. Stammkursleiter/innen suchen, damit diese bei entstehenden Problemen frühzeitig beraten können. Der Elternsprechtag bietet Gelegenheit für eine kurze Information bei allen Lehrkräften.

Daneben bestehen die Beratungsangebote von Herrn Dr. Ziegler für die Orientierungsstufe, von Frau Mengistu für die Mittelstufe und von Herrn Antoine für die Oberstufe. Der Beratungs­lehrer (Herr Feß) steht für alle Schüler/innen und Eltern bei Verhaltens‑ und bei Leistungsproblemen als Ansprechpartner zur Verfügung. Er versucht, durch Einzelgespräche mit den Schülern bzw. den Eltern die Probleme zu lösen. Falls es notwendig ist, erfolgt die Beratung in allen Klassenstufen mit den zuständigen Lehrkräften und Stufenleitern und gegebenenfalls auch in Zusammenarbeit dem schul­psychologischen Dienst.

Darüber hinaus können in Problemfällen auch die Verbindungs‑ oder Vertrauenslehrer/innen der Schule ange­sprochen werden.

Wenn die schulischen Probleme so groß werden, dass ein Schullaufbahnwechsel empfehlenswert ist, kann der Beratungslehrer die verschiedenen Bildungsgänge erläutern und einen rechtzeitigen Wechsel an eine andere Schule in die Wege leiten. Neben der Haupt‑ und Realschule gibt es im berufsbildenden Schulwesen vielfältige Möglichkeiten zum Erreichen von schulischen und beruflichen Abschlüssen (Berufsreife, Mittlere Reife, Fach­hochschulreife, Abitur). Die entsprechenden Schulenarten sind in Speyer und Umgebung vorhanden.

Spezielle Informationsangebote für Schülerinnen, Schüler und Eltern:

  • In der Mittelstufe findet für die 9. Klassen freiwillige eine Eltern‑ und Schülerinformation über Schullaufbahn und Berufsweg im Filmsaal statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert der Beratungslehrer über Möglichkeiten und Hand­habung der Schullaufbahnberatung allgemein und in Problemfällen. Auf der Grundlage von Informationen über die Schullaufbahn sollen dann mögliche Perspektiven und Informationswege nach der Mittleren Reife aufgezeigt werden. Eine gesonderte Einladung zu dieser Veranstaltung erfolgt.

  • Die Eltern und Schüler/innen der 10. Klassen werden  über die Wahl der Leistungs‑ und Grundfächer für die Oberstufe informiert.

  • Im Verlauf der 12. Klasse findet der Berufswahlunterricht durch Herrn Stadtmüller vom Arbeitsamt Ludwigsha­fen statt. Für die Oberstufe werden freiwillige individuelle Beratungstermine (durch Herrn Stadtmüller), je nach den Zeitmöglichkeiten, vor Ort in der Schule ermöglicht und über Herrn Feß organisiert. Nahe zum Anfang des Schuljahres  findet eine verpflichtende Studieninformation für die Jahrgangsstufe 12 mit Vertretern der Universität, verschiedener Fachhochschulen und der Berufsakademie statt. Weitere Informationsmöglichkeiten bestehen individuell. Im Verlauf der Oberstufe werden diese Informationen ergänzt durch Veranstaltungen an Universitä­ten, Fachhochschulen, Berufsakademien usw.. Möglich sind außerdem Besuche des Berufsinformationszent­rums (BIZ) in Ludwigshafen. Auskunft darüber erhalten die Schülerinnen und Schüler an der Anschlagtafel (Pausenhalle) sowie durch den Beratungslehrer, Herrn Feß, die Stammkursleiter/innen und die Stammkurssprecher/innen.

  • Für die Kursstufe 12 ist Ende Januar / Anfang  Februar  ein freiwilliges Bewerbungstraining in der Schu­le geplant, das in die theoretischen und praktischen Bereiche von Bewerbungssituationen einführt. Auf diese Veranstaltung wird in der Kursstufe 12 gesondert aufmerksam gemacht.

  • Weiter vorgesehen ist für die Kursstufe 12 der freiwillige Besuch des „Tages der offenen Tür“ an der Universität Mainz als breites Informationsangebot über universitäre Ausbildungswege. Auf den Web-Seiten der Universität Mainz finden Sie allgemeine Angebote für Studieninteressierte sowie Hinweise und Anmeldemöglichkeiten zu  'Betreute Informationsveranstaltungen für Schüler/innen der Oberstufe sowie andere Studieninteressierte'.

  • Die Schüler/innen der Oberstufe informiert Herr Antoine über die Abiturprüfungsordnung, das Punktekredit­system und die Abiturqualifikation.

Die genauen Daten finden Sie unter Termine.

Das Motto ist: Individuelle Wünsche werden, soweit schulisch machbar, in Absprache mit dem Beratungslehrer und den Stammkursleitungen realisiert.

 

Rainer Feß, Beratungslehrer